Unsere PRNCESS
Skipper Jürgen

Ausbildungstörn vom 16.06. - 23.06.2004

Tag 1:
Wir haben über die Segelschule Ostwind eine Bavaria 36 mit Skipper gechartert. Es sollte Jürgen's Ausbildungstörn zum SKS werden, also ca. 300 sm.
Bootsübergabe der Bavaria 36 "Princess" im kleine Sporthafen neben den Docks in Kiel-Friedrichsort. Wir machten uns erstmal mit dem Boot vertraut und verstauten unser Hab und Gut. An Bord waren Jürgen, Christina, Gisa und unser Skipper Sirko


Tag 2:
Gegen 10.00 Uhr brachen wir trotz Regen Richtung Marstal auf. Der Tag war geprägt von ständigen Segel - Auf und Segel - Ab und viel Regen. Erschöpft in Marstal angekommen, konnten wir den ersten "Anleger" aber im Trockenen genießen. Der Hafen ist klein, bietet aber alles, was man braucht. Einkaufen im Ort möglich.


Tag 3:
Nach einem ausgiebigen Frühstück brachen wir in Richtung Svendborg auf. Das Wetter war sehr durchwachsen. Wir hatten wieder alles: Regen, Wolken, Sonne, Wind, Flaute. Aber wir hatten viel Spaß. In Svendborg angekommen, machten wir einen Stadtspaziergang. Es gibt viele schöne und alte Gebäude. Auch gibt es einen großen Supermarkt, in dem man wirklich alles bekommt.


Tag 4:
Heute ging es weiter nach Faaborg. Der Weg führt uns oft direkt an der Küste entlang, die sehr viel Schönes hat. Leider gab es auch heute wieder Regen, aber auch Wind. Bei Sonnenschein liefen wir in Faaborg ein. Ein Stadtbummel führt uns durch die sauberen, alten Gassen. Im Hafen selbst waren nicht viele Segler.


Tag 5:
Am 5.Tag brachen wir, begleitend von dicken Wolken, nach Aro auf. Wir waren es ja gewohnt und so überraschte uns das Regenwetter nicht mehr. Das Bier in der Sonne im Hafen von Arö genossen wir dann um so mehr. Auch hier waren es noch ruhig und erholsam.


Tag 6:
Endlich ein Tag, der mit Sonne begann, dafür mit wenig Wind. Heute kam der Motor vermehrt zum Einsatz. Wir wollten nach Bogense. Der Tag war sehr lang, denn wir konnten nur selten unter Segel fahren. Bei Sonne liefen wir abends in Bogense ein. Hier haben wir in der Hafen-Pizzeria eine super Pizza gegessen.


Tag 7:
Heute wollen wir nach Nyborg. Es liegen wieder viele SM vor uns. Heute hatten wir bis zum Großen Belt viel Wind, dann schlief er komplett ein. Dafür scheint die Sonne richtig warm. Wir sahen unsere ersten Schweinswale. Bei Abendsonne liefen wir in Nyborg ein. Im Hafen genehmigten wir uns an der Imbissbude einen Pölser und ein typisches dänisches Eis.


Tag 8:
Heute absolut besch... Wetter. Eigentlich wollten wir nach Marstal, aber aufgrund der Wettervorhersagen entschieden wir uns für die direkte Fahrt nach Kiel-Schilksee (80 sm). Der Tag war echt hart und verlangte viel von uns. Gegen 23.00 Uhr erreichten wir dann Schilksee. Hier war noch richtig Party wegen der Kieler Woche und wir genehmigten uns zum Abschluß ein paar Cocktails.



Am nächsen Tag ging es wieder Richtung Kiel, begleitet von vielen alten Seglern, die wegen der Kielerwoche hier waren.


Jürgen hat seine Prüfung mit Bravour bestanden.


Abschließend kann man nur sagen, Dänemark ist echt empfehlenswert. Besonders vor Beginn der Ferienzeit findet man viel Ruhe. In den Häfen ist es überall sauber, schöne Duschen und alles freundliche Leute. Einkaufsmöglichkeiten gibt es genug.


FAZIT: Wir kommen 2005 wieder.